Tipps für mentale Stärke im Corona Lockdown.

Allure Lauralamode Mentale Stärke Lockdown Mindfullness Fit Im Lockdown Psychische Stärke Mental Health Tipps Gegen Corona Langeweile Allure Wein Nachhaltigkeit Klimaneutral3

 

Anzeige
*in Zusammenarbeit mit allure

 

Mentale Stärke im Corona Lockdown

 

Wenn wir jetzt vor genau einem Jahr gewusst hätten, dass wir in einem Jahr immer noch alle im Lockdown in den eigenen 4 Wänden fest sitzen, hätten wir wohl alle erstmal laut gelacht und gerufen „Als ob!“. Ja, nun ist es tatsächlich schon über ein Jahr her, dass der Lockdown und die Corona Pandemie das Leben auf der ganzen Welt in ein großes Chaos gestürzt haben. Wir alle sind betroffen, mal mehr mal weniger schlimm. Wir können alle glücklich und dankbar sein, wenn es uns und unseren Liebsten gesundheitlich gut geht. Doch Gesundheit beinhaltet nicht nur das Immunsystem und unsere körperliche Fitness, auch die Psyche spielt im Zusammenhang mit der ganzheitlichen Gesundheit eine große Rolle. Der erste Lockdown war wohl für die meisten von uns noch einigermaßen in Ordnung. Man konnte nach vorne schauen, die ganze Welt ist mal einen Gang runtergefahren, das Wetter war schön und wir wussten, dass schon bald ein Lockdown Ende in Sicht ist. Das dachten wir zumindest anfangs alle.

Der Sommer war dann für den Großteil von uns wieder fast normal. Es gab wieder ein Leben auf den Straßen, man konnte sich in Grüppchen treffen, in Restaurants und Bars gehen. Das Leben war wieder bunt, das Social Life wieder aufgeblüht. Leider hielt das Ganze nicht lange an und dann kam der Winter Lockdown. Und der war und ist immer noch hart, ich denke für alle von uns. Auch mich hat er wirklich härter getroffen, als ich dachte. Ich bin unglaublich dankbar, dass ich meinen Job weiterhin machen kann und sowohl ich, als auch mein enges Umfeld gesund sind. Trotzdem hat der Lockdown etwas mit mir gemacht, das ich vorher nie erwartet hätte. Eigentlich würde ich mich als sehr starken Menschen beschreiben, der viel aushalten kann, gut allein sein kann und sich eigentlich auch immer ohne viele Menschen um mich herum beschäftigen kann. Doch das ständige Hin und Her der Regierung, der lange und wirklich grauenhafte Winter in Berlin, die kalten und grauen Tage und das „Reinstürzen“ in meine Arbeit, das mich ablenken sollte, haben mich wohl auch mental mehr angegriffen, als ich dachte.

 

 

 

Psychische Stärke finden & aufbauen

 

Seit Januar schlafe ich schlecht, habe unglaublich viel Wirrwarr im Kopf und mich beschäftigt ein ständiges Jucken der Haut, was wohl mitunter auch von der Psyche ausgelöst wird. Nicht nur mir, sondern auch vielen Leuten in allen Altersgruppen um mich herum geht es so. Gerade dann, wenn man alleine wohnt und die Familie vielleicht nicht im engen Umkreis hat, können die Kontaktbeschränkungen und der Mangel an sozialen Aktivitäten im Alltag wirklich hart sein. Doch ich wollte mich nicht damit abgeben und dachte mir irgendwann „So geht das nicht weiter!“. Der Lockdown sollte kein Grund sein, dass wir uns ausgelaugt und lustlos fühlen, unseren Alltag nicht mehr in den Griff bekommen und im schlimmsten Fall Depressionen und psychische Langzeitschäden davontragen. Ich habe einige Dinge für mich gefunden, die mir persönlich sehr geholfen haben, mich psychisch wieder stärker und stabiler zu fühlen. Vielleicht helfen sie euch ja auch weiter und denkt bitte immer daran – wenn es euch psychisch nicht gut geht, holt euch Hilfe von euren Freunden, der Familie oder von Profis! Sich helfen zu lassen ist keine Schande, sondern zeigt enorm viel Stärke und Selbstreflektion!

 

Photography by Diana Bünger

 

 

Allure Lauralamode Mentale Stärke Lockdown Mindfullness Fit Im Lockdown Psychische Stärke Mental Health Tipps Gegen Corona Langeweile Allure Wein Nachhaltigkeit Klimaneutral3

 

 

1. Positiv bleiben

 

Ich weiß, das ist aktuell wirklich schwierig. Man lebt in einer ständigen Ungewissheit, weiß nie, was als nächstes kommt, ob der Lockdown bald vorbei sein wird oder ob die Regeln nochmal verschärft werden. Doch mir persönlich hilft es trotzdem total, IMMER positiv zu bleiben. In jeder noch so blöden Situation etwas Gutes zu sehen. Ein positives Mindset aufzubauen dauert immer eine Zeit lang, doch es wird euch mit Sicherheit in jeder Lebenslage weiter bringen. Versucht euch jeden Abend auf etwas Bestimmtes am nächsten Tag zu freuen. Herauszufinden, wieso ihr jetzt gerne einschlafen und morgen freudig aufwachen werdet. Glaubt mir, das gibt euch so viel!

 

 

2. Routinen im Alltag

 

Ein Punkt, der wirklich unglaublich wichtig ist, um nicht in der Lockdown „Laziness“ zu versumpfen. Stellt euch einen Wecker, auch wenn ihr gerade im Home Office seid oder auf Kurzarbeit. Steht jeden Tag zu ähnlichen Uhrzeiten auf und geht zur gleichen Zeit ins Bett. Baut euch sowohl ein Morgen- als auch ein Abendritual, versucht Bewegung in den Alltag einzubauen und euch auch Abwechslung von der Arbeit zu suchen. Mir hilft es zum Beispiel enorm, mich morgens nach dem Duschen auch etwas zu schminken, meine Haare zu richtigen und etwas gemütliches, aber trotzdem Alltagstaugliches anzuziehen. Klar könnte ich auch im Bademantel im Home Office sitzen aber mal ganz ehrlich – wie viel Motivation wird mir das für die Arbeit geben? RICHTIG, ZERO!

 

 

3. Ablenkung finden

 

Ihr habt das Gefühl, wieder einen super schlechten Tag oder Moment zu haben? Dann sucht euch eine Ablenkung, die euch Spaß macht und im besten Fall viele Glückshormone auslöst. Macht Sport, Yoga, einen langen Spaziergang, schaut einen lustigen Film oder kocht euch etwas Leckeres. Schlechte Stimmung kann immer vorkommen und ist an und für sich auch vollkommen in Ordnung! Trotzdem kann man versuchen, mit ein paar „Good Mood Activities“ der depressiven Stimmung entgegenzuwirken – bei mir hilft es meisten super gut!

 

 

 

Allure Lauralamode Mentale Stärke Lockdown Mindfullness Fit Im Lockdown Psychische Stärke Mental Health Tipps Gegen Corona Langeweile Allure Wein Nachhaltigkeit Klimaneutral3

 

 

4. Face Time Dinner Dates

 

Klingt vielleicht erstmal komisch, macht aber so unglaublich viel Spaß! Ich habe zum Beispiel einige richtig gute Freundinnen in München, die ich leider nicht so oft sehe. Hier habe ich auch schon vor Corona-Zeiten Face Time Dates ausgemacht, in welchen wir einfach nur Neuigkeiten ausgetauscht haben, uns zu „Kaffee und Kuchen“ oder auch für Dinner Dates getroffen haben. Wir haben uns schick angezogen und alle etwas Leckeres zusammen gegessen. Die perfekte Möglichkeit, irgendwie doch zusammen zu sein, auch wenn es auf Distanz und digital ist!

 

 

ALLURE PREMIUM SECCO

Auch das Ein oder Andere Gläschen mit einem leckeren Drink gehört einfach dazu – egal ob per Digitalem Dinner Date oder auch mal abends alleine auf der Couch. Mit dem richtigen Drink in der Hand fühlt sich jede Situation direkt besser an, oder?;) Natürlich sollte man in Maßen konsumieren und den Alkohol genießen und nicht übertreiben! Ich habe im Lockdown den „Premium-Secco“ von allure lieben gelernt. Ich habe immer eine Flasche im Kühlschrank parat stehen – sowohl für unsere Face Time Dates, als auch mal abends für mein Netflix & Chill Date mit mir allein!

 

Die Produkte von allure sind übrigens alle klimaneutral – das bedeutet, dass die Prozesse das Gleichgewicht der Atmosphäre nicht verändern. Alle CO2-Emissionen, die bei der Produktion von allure entstehen, werden durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten ausgeglichen. allure unterstützt drei unterschiedliche Projekte in Deutschland, Togo und Honduras. Da schmeckt der Wein doch direkt besser, oder? Ich finde solche Projekte super und unterstütze solche Brands super gerne mit meinem Wein-Konsum! Die Premium-Seccos von allure sind ganz neue Produkte – sie werden aus hochwertigen italienischen Grundweinen hergestellt und sind halbtrocken ausgebaut. Der Perlwein schmeckt angenehm leicht, etwas süßlich und ist einfach perfekt für den anstehenden Sommer!

 

 

PREMIUM-SECCO WEIß

Der weiße Premium-Secco hat eine feine Frucht- und ausgeprägte Blütennote, einen Duft nach grünen Äpfeln, saftiger Birne und reifen Marillen. Durch die leichte Muskatnote ist er einzigartig im Geschmack und passt super als Aperitif oder zu Gemischen Vorspeisen, wie zum Beispiel zu Finger Food.

 

 

PREMIUM-SECCO ROSÉ

Der rosé Premium-Secco mit feinem Himbeeraroma wird durch eine Kirschnote mit dezenter Erdbeere ergänzt. Er ist einzigartig im Geschmack durch das natürliche Aroma von weißem Pfeffer – ein richtig leckeres Sommergetränk zum Grillen oder auch zu Süßspeisen.

 

Allure Lauralamode Mentale Stärke Lockdown Mindfullness Fit Im Lockdown Psychische Stärke Mental Health Tipps Gegen Corona Langeweile Allure Wein Nachhaltigkeit Klimaneutral3

5.Weiterbilden

 

Ihr verspürt Langeweile und seid nicht so ausgelastet wie sonst im „normalen“ Leben? Dann nutzt es auch! Jetzt habt ihr die Zeit, die ihr sonst vielleicht nie für eine Weiterbildung habt. Welche Themen interessieren euch, was wolltet ihr vielleicht immer mal studieren oder in welche Fachrichtung eine Ausbildung machen? Geht mal tief in euch, informiert euch und wenn ihr wirklich etwas Passendes findet, investiert in die Weiterbildung. Sobald das soziale Leben und Freizeitaktivitäten wieder losgehen, haben wir wohl alle wieder mehr als genug Freizeitstress!;)

 

 

 

6.Yoga & Meditation

 

Zwei Sachen, die mir wirklich UNGLAUBLICH geholfen haben. Seit dem ersten Lockdown habe ich regelmäßige Yoga Einheiten in meinen „Workout Plan“ eingebaut. An manchen Tagen mache ich tatsächlich nur Yoga, an einigen Tagen hänge ich kurze Yoga Sequenzen an meine normalen Workouts an. Yoga ist nicht nur super, um den Körper zu dehnen und zu mobilisieren – ich habe bei jeder Yoga Session auch das Gefühl, dass mein Kopf und meine Gedanken richtig „aufgeräumt“ werden. Meditation mache ich ehrlich gesagt noch nicht allzu lange – ich habe damit gestartet, als im Januar meine Schlafprobleme anfingen. Vor allem vor dem Einschlafen ist eine entspannte Mediations- und / oder Schlaf-Yoga Einheit super entspannend und ich kann richtig runterfahren vom langen und anstrengenden Tag. Probiert es unbedingt mal aus!

 

 

7. Nachrichtenkonsum reduzieren

 

Dieser Punkt hat mir persönlich sehr weitergeholfen, um mit der aktuellen Situation besser klarzukommen. Ich habe meinen Nachrichtenkonsum auf ein Minimum reduziert, da ich das Wort „Corona“ irgendwann wirklich nicht mehr hören konnte. Egal wo man hinhört oder hinsieht – überall gibt es nur noch dieses eine Thema. Ich versuche mich nur noch an die wichtigsten Nachrichten zu halten und höchstens einmal pro Tag Nachrichten zu lesen oder anzuhören. Das reicht vollkommen aus, um informiert zu sein aber nicht zu viel  „Corona Content“ zu konsumieren.

 

8. Die ruhige Zeit genießen

 

Auch wenn wir wirklich alle langsam genug haben von der „ruhigen Zeit“ im Lockdown. Versucht es trotzdem zu genießen und das Runterfahren des Lebens auch mal so anzunehmen. Ich habe leider auch bemerkt, dass ich mich im letzten Jahr komplett übernommen habe und alle meine Energie in Projekte, Kampagnen, in mein Sportpensum und sonstige Aktivitäten gesteckt habe. Anfang des Jahres hat mir mein Körper und mein Kopf wohl gesagt „Jetzt reicht es“ und mich wie eine Art Burn-Out bestraft. Vergesst nicht, dass es auch mal in Ordnung ist, Nichts zu tun und sich eine bewusste Auszeit zu nehmen.

 

 

Allure Lauralamode Mentale Stärke Lockdown Mindfullness Fit Im Lockdown Psychische Stärke Mental Health Tipps Gegen Corona Langeweile Allure Wein Nachhaltigkeit Klimaneutral3

 

 

0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.