Christmas Time 2012.

My Christmas 2012

Und schon wieder ist der ganze Trubel vorbei. Wahnsinn, wie sehr man sich immer auf diesen einen Tag freut und wie schnell er dann auch wieder um ist. Nachdem ich gestern unglaublicherweise in einem Pulli, einer Lederweste und einer Sonnenbrille draussen herumgelaufen bin (ein paar Sachen mussten noch für die Feiertage eingekauft werden) hab ich mich nochmal für ein fettes Mittagsschläfchen ins Bett gehauen und dann war es schon wieder Zeit sich hübsche zu machen. Löckchen drehen, schick anziehen und ein bisschen goldenes Glitter auf die Augenlieder. Ich muss wohl dieses Jahr wirklich lieb gewesen sein, ich durfte unter unserem Weihnachtsbaum wundervolle Dinge auspacken. Mein tollstes Geschenk: Eine Nikon Coolpix P310, klein, kompakt und WEIß! Eine absolute Laura-Kamera. Da ich meine große Canon Spiegelreflex nicht überall mit hinschleppen will und ich euch natürlich trotzdem immer auf dem Laufenden halten will (ein Blog braucht einfach gute Bilder!), ist die Kamera ein absoluter Wunsch gewesen. Ansonsten gab es noch ein paar Kleinigkeiten wie Gutscheine, Bücher, einen Pullover, Schal und Stirnband, Beautyzeug, Unterwäsche und eine Konzertkarte für Kendrick Lamar im Januar von meinem Freund! Ich freu mich schon richtig darauf! Am Abend gab es dann noch lecker Raclette und dann in die Kirche und zur Feuerzangenbowle. Und zum krönenden Abschluss des wundervollen Tages noch mit meiner Besten und meinem Boy ins P1, ich hätte nie gedacht, dass feiern an Weihnachten so gut sein kann. Ein absolutes perfektes Weihnachten! Ich hoffe ihr habt euch auch schön beschenken lassen und hattet ein tolles Fest! Mein Outfit gibt es dann die Tage! Love, Laura.


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

3 Kommentare

3 Antworten zu “GOLDEN SHINY LEATHER.”

  1. Anonym sagt:

    Die Kombination aus Sassyclassy-Pullover, dem weißen Blousenkragen und Deinen blonden Haaren ergiebt ein wirklich hübsches und beeindruckendes Bild!:) LG Ina

  2. root sagt:

    Hi das ist ein Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.