Unsere Wünsche & Ziele für das neue Jahr

Lauralamode Fitbit Fitbit Blogger Ambassador Fitbit Ambassador 2021 Vorsätze Jahresvorsätze Berlin Fitnessblogger Lifestyleblogger

 

 

Wünsche und Ziele für das Jahr 2021

 

 

Wieso dieser Blogpost UNSERE Ziele und Wünsche für das neue Jahr heißt und nicht MEINE Wünsche und Ziele? Weil das Jahr 2020 wohl für uns alle ziemlich krass war und ich denke, dass wir für das neue Jahr sehr ähnliche Wünsche und auch Ziele haben. 2020 war ein Jahr voller Ups&Downs. Und jeder war mit dabei, alle auf der ganzen Welt. Ich habe vor einiger Zeit einen kleinen privaten Jahresrückblick auf meinem YouTube Channel gepostet, in dem ich euch ein wenig von meinen privaten Ereignissen aus dem 2020 erzählt habe. Für mich persönlich war das Jahr nicht NUR negativ, sondern hatte definitiv auch seine positiven Momente. Ich habe viel bewusster über das Leben nachgedacht, habe Personen und auch Dinge mehr zu schätzen gewusst und bin in meinem Mindset sehr gewachsen und voran gekommen. Dennoch gab es auch viele schlimme Momente in 2020 – ich hatte zwar zum Glück in meinem nahen Umfeld keinen Corona Fall, dennoch musste ich oft sehr damit kämpfen, dass ich mein soziales Leben so einschränken musste. Durch meinen Job war ich immer viel unterwegs, auf Reisen, unter Menschen und habe meine Familie und meine Freunde sehr oft gesehen. Das war wohl das Schlimmste für mich – nicht einfach mal schnell die Family besuchen, wenn mir danach ist.

In meinem persönlichen Jahresrückblick 2020 bin ich auf auf diese Dinge eingegangen, die oft auch mein Mindset und auch mein „Stresslevel“ in dieser Zeit massiv beansprucht haben. Ich merke oft gar nicht, WIE gestresst ich in manchen Situationen bin und wenn ich definitiv mal eine Auszeit einlegen sollte. Pausen und Auszeiten funktionieren für mich am Besten, wenn ich meine Liebsten um mich herum habe, die einfach mal runterfahren lassen. Das war 2020 ja eher schwierig und so habe ich mich mit Arbeit abgelenkt, viel Sport gemacht und Dinge erledigt, zu welchen ich sonst nie gekommen bin. An sich keine schlechte Sache, doch so richtig ausruhen und abschalten konnte ich auch nicht wirklich. In diesen Fällen bin ich unglaublich froh, dass ich meine Fitbit SENSE Watch an meiner Seite (bzw. an meinem Armgelenk;)) habe, die mich durch das „Stressmanagement Tool“ immer daran erinnert, wenn die Stresskurve mal wieder erheblich ansteigt.

 

 

 

Fitbit Stress Sinfonie

 

Ich finde das Thema „Stressmanagement“ unglaublich spannend und kann wirklich nach ausgiebiger Testphase sagen, dass dieses Tool auf meiner Fitbit SENSE Watch wohl mittlerweile eines der wichtigsten Funktionen für mich ist. Abschalten, Regeneration und Self Care sind für mich Themen, die ich im neuen Jahr bewusst besser und sinnvoller angehen möchte. In meinem YouTube Video habe ich euch übrigens nicht nur von meinem eigenen Jahresrückblick erzählt, sondern euch auch die Fitbit Stress Sinfonie vorgestellt. Ich sage nur so viel: GÄNSEHAUT PUR! Ihr müsst euch dieses Stück unbedingt ansehen, ich habe es mittlerweile schon einige Male durchgeschaut und bin jedes Mal wieder total begeistert. Die Stress Sinfonie ist anhand der Fitbit Daten, Google Trends und Stimmungsbildern aus dem Jahr 2020 der deutschen Bevölkerung entstanden. In der Sinfonie bzw. dem Video werden alle Ereignisse und Ups&Downs aus dem letzten Jahr nochmal zusammengefasst und man kann erkennen, wann wir alle eher gestresst oder auch entspannt waren. Wirklich unglaublich, was Fitbit da auf die Beine gestellt hat.

 

 

 

 

 

Wünsche & Ziele für die Zukunft

 

Anhand von dieser Kampagne mit Fitbit und meinem persönlichen Jahresrückblick habe ich bei Instagram eine kleine Umfrage gestartet. Ich wollte unter anderem von euch wissen, was ihr euch für das neue Jahr 2021 wünscht oder als Ziel gesetzt habt. Ich wollte bewusst das Wort „Vorsatz“ außen vor lassen, denn das Jahr 2020 hat uns wohl alle gelehrt, dass man im Moment leben sollte, denn das Leben ist so viel wert und kann in jedem Moment vorbei sein. Deshalb gibt es für mich eigentlich schon seit Jahren keine richtigen „Vorsätze“, die ich punktgenau am 1.1. starte. Ich überlege mir lieber bewusst große oder kleine Ziele, die ich am Besten sofort anfange umzusetzen. Wünsche sind in meinen Augen wichtig, um Ziele auch wirklich erreichen zu können. Denn irgendwie geht doch beides miteinander einher und das Eine funktioniert nicht so richtig ohne das Andere.

Ich fand es super spannend, eure Wünsche und Ziele für das neue Jahr zu lesen und zu sehen, dass wir durch dieses letzte Jahr so unglaublich zusammengewachsen sind. Plötzlich ist so etwas wie „Soziales Leben“ oder „Freunde treffen“, das eigentlich irgendwie ganz normal ist, zu einem Wunsch für das neue Jahr geworden. Auch Weihnachten war für die meisten von uns plötzlich etwas ganze anderes als sonst. Geschenke werden zur Nebensache, das was wirklich zählt ist die Gesundheit und das Zusammensein. Denn das ist wohl das wertvollste Geschenk, das wir haben können. Meine Ziele und Wünsche für das kommende Jahr bzw. für die nächste Zeit sind eigentlich auch ziemlich ähnlich zu euren Antworten auf meine Frage. Trotzdem wollte ich euch nochmal ein paar Punkte aufzählen und persönliche Worte dazu sagen.

 

 

Lauralamode Fitbit Fitbit Blogger Ambassador Fitbit Ambassador 2021 Vorsätze Jahresvorsätze Berlin Fitnessblogger Lifestyleblogger

 

 

 

 

Dankbarer sein & Dinge nicht als selbstverständlich ansehen

 

Das letzte Jahr hat uns auf jeden Fall gezeigt, dass das Leben nicht so selbstverständlich ist, wie man immer denkt. Es ist ein großes Glück für uns, dass wir auf dieser Welt sein dürfen, gesund sind und es uns gut geht. Dass wir ein Dach über den Kopf haben, genug zu essen, warme Kleidung und ein Leben führen, von dem manch andere nur träumen können. Nicht jeder Mensch hat das Glück, so zu leben. Deshalb sollten wir das was wir haben wert schätzen.

 

 

Mehr Zeit mit Freunden & Familie

 

Was eigentlich Normalität ist, wird in den nächsten Monaten hoffentlich bald wieder möglich sein. Einfach mal wieder Freunde für ein Dinner treffen, die Family besuchen, wenn uns danach ist, die Großeltern in den Arm nehmen. Eigentlich alles normal, doch plötzlich ein großer Wunsch, den wir wohl alle teilen. Auch die Normalität im Alltag, wie zum Beispiel ohne Maske einkaufen gehen, abends in ein Restaurant und am Wochenende in den Club – Dinge, nach welchen wir uns alle sehnen und die wir definitiv wertschätzen werden, sobald wieder alles möglich ist.

 

 

Gesunde Work-Life-Balance

 

Auch wenn ich meine Arbeit liebe und meine Leidenschaft zum Beruf gemacht habe, merke ich oft, wie ich das Arbeitsleben mit dem Privatleben schwierig trennen kann. Irgendwie verschwimmt in meinem Job die Grenze oft, ich möchte das aber für die Zukunft noch bewusster trennen. Da ich von zuhause aus arbeite und das Home Office nun noch mehr in mein Leben integriert ist (Pressereisen, Events usw. sind im letzten Jahr ja leider auch komplett weggefallen), fällt mir diese Trennung oft gar nicht mal so leicht. Bewusst abschalten und „Feierabend machen“ kann ich eigentlich nur, wenn ich Zeit mit Freunden und meiner Familie verbringe. Somit muss ich mehr daran arbeiten, das in der nahen Zukunft auch mehr mit mir selbst zu schaffen und hoffentlich bald auch wieder abends unter meinen Liebsten zu sein und richtig Feierabend machen zu können!

 

 

Lauralamode Fitbit Fitbit Blogger Ambassador Fitbit Ambassador 2021 Vorsätze Jahresvorsätze Berlin Fitnessblogger Lifestyleblogger

 

 

 

 

Mehr Me-Time & Entspannung

 

Ich weiß – ME TIME hatten wir wohl im letzten Jahr alle mehr als genug. Oft bin ich aber in Gedanken gar nicht mal so sehr bei mir selbst, arbeite dann doch noch irgendwelche Sachen ab oder hänge am Phone. Für mein Stresslevel, meinen Schlaf und meine Sensibilität ist das meist gar nicht so gut. Anhand meiner Fitbit App und der Funktion „Stressmanagement“ kann ich diese Daten zum Glück relativ gut auswerten und weiß, wann es mal an der Zeit ist, mich eine Runde zu entspannen. Ich mache mir dann gerne einen kleinen Beauty Day, lege eine Yoga Session ein oder meditiere. Da nutze ich auch meistens meine Fitbit SENSE Watch und baue die Atem-, Körperwahrnehmungsübungen oder Achtsamkeitsübungen mit ein. Meditieren fällt mir immer noch sehr schwer, da ich meinen Kopf echt selten so richtig abschalten kann. Doch auch hier heißt es wieder – Übung macht den Meister!

 

 

 

 

Sportliche aktiv bleiben – auch ohne Gym!

 

Ja, Sport und Bewegung ist für viele Leute DER Vorsatz für das neue Jahr. Man merkt es immer direkt, dass die Gyms von Anfang Januar bis Ende Februar komplett überlaufen sind und sich dann nach und nach wieder leeren. Ob und wann die Gyms wieder öffnen werden, bleibt aktuell noch ungewiss. 2020 war es für viele eine harte Probe, was die körperliche Fitness und das Halten des Gewichts anging. Das wird es wohl auch noch in der nächsten Zeit! Sport und Bewegung gehören für mich mittlerweile fest zum Alltag dazu und daher war es für mich auch klar, dass ich auch nach der Schließung der Gyms am Ball bleiben werde! Auch für die kommende Zeit wird das definitiv noch auf meiner Prioritätenliste stehen, denn nach den Weihnachtsfeiertagen fühlen wir uns doch alle immer etwas „schwerer“ als sonst!:D

 

Ich habe mir mittlerweile schon super viel Equipment für meine eigenen 4 Wände zugelegt und bin eigentlich für alle Fälle gerüstet. Alles, was indoor nicht geht, wird eben nach draussen verlegt. Doch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ist selbst für mich ein Outdoortraining nicht mehr so funny. Wie gut, dass ich eigentlich auch alles indoor machen kann und auch euch hoffentlich immer mit meinen YouTube Home Workouts motivieren kann!

Meine Fitbit ist auch hier immer ganz an meiner Seite und ich versuche nicht nur meinen Sport durchzuziehen, sonder auch täglich auf meine (mindestens!) 10.000 Schritte zu kommen. Ich tracke jeden Tag meine Schritte, meine Aktivzonenminuten und meine Trainingseinheiten mit meiner SENSE Watch. Für mich ist das kein Zwang, sondern irgendwie eine richtige daily Challenge für mich selbst! Eigentlich fällt mir das gar nicht mehr richtig schwer, selbst wenn ich den ganzen Tag nur in meiner Wohnung verbringe. Im letzten Lockdown habe ich mir sogar ein Home Laufband zugelegt! Das ultra dünne „Slimwalk Laufband“ von MIWEBA nutze ich nicht nur zum Joggen, ich versuche mit dem Home Laufband mehr Bewegung in meinen Alltag zu bringen. Das klappbare Laufband kann ich easy unter meiner Couch verstauen und wenn es draussen super eisig ist oder ich mich neben meinem Netflix Film einfach ein wenig bewegen möchte, hole ich es raus, klappe es auf und sammle einfach ein paar Schritte – ganz nebenbei. Hier habe ich euch übrigens mal ein ausführliches Video zu meinem HOME GYM EQUIPMENT gemacht – das Laufband habe ich euch dort auch detailliert vorgestellt. Aktuell gibt es das Laufband sogar für euch zu gewinnen – schaut mal in diesem Video vorbei!

 

 

Wie mir meine Fitbit dabei hilft, mich täglich zu bewegen?

– Schrittziel / Schritte sammeln

– Bewegungserinnerungen

– Trainingsziele

– Challenges mit Fitbit Nutzern

– Gesundheitswerte & Fitnessstatistiken

– Trainingseinheiten und Programme

– Aktivzonenminuten

 

Was uns übrigens noch ein bisschen mehr helfen wird, unsere Ziele zu erreichen: die Fitbit Premium Mitgliedschaft! Die Fitbit App bietet uns ja sowieso schon super viele Funktionen rund um Fitness, Gesundheit und Bewegung – die Premium Mitgliedschaft ist sozusagen „NEXT LEVEL“! Die Erweiterung der App ist super für alle Fit People, die noch mehr aus sich rausholen wollen. Mit der Premium Mitgliedschaft bekommt ihr zum Beispiel detailliertere Einblicke in eure Schlafanalyse, es gibt geführte Programme, Fitbit Coach Workouts, Challenges und Funktionen, mit welchen wir unsere Gesundheit und Achtsamkeit im Überblick behalten können.

 

 

 

Gesündere & Bewusstere Ernährung

 

Auch so einen Vorsatz, den man sich jedes Mal aufs Neue nimmt. Und nach einem Monat wieder kläglich scheitert. Ich habe mir aber wirklich auch hier bewusst vorgenommen, dass ich mir die Weihnachtstage zuhause noch richtig schön gönne und dann ab dem 1.1 der 2.1. wieder bewusster auf die Ernährung achte. Zuhause mache ich doch öfter mal Ausnahmen, esse mal „Nicht-Vegan“ und mehr Zucker, als ich es sonst gewöhnt bin. Aber das ist auch gar nicht schlimm, denn schlemmen muss auch mal sein! Ich habe dennoch gemerkt, dass ich 2020 durch die Lockdowns und #stayathome Phasen wohl mehr Langeweile als sonst hatte und vor allen das Snack Game etwas eskaliert ist.

Im neuen Jahr werde ich da jetzt wieder bewusster drauf achten und auch mal wieder damit anfangen, meine Kalorien zu tracken. Ich kenne mich zwar sehr gut aus mit Ernährung und weiß meistens auch, welche Nahrungsmittel „gut“ oder „schlecht“ sind für meinen Körper – dennoch möchte ich einfach wieder mehr Überblick haben über meine Ernährung. Übrigens wird mir auch hier meine Fitbit App eine große Hilfe sein – ich kann nicht nur meine Kalorien in der App tracken, da ich die Premium Mitgliedschaft habe, gibt es hier auch einige richtig leckere Rezepte zum Nachkochen. Super easy! Natürlich nehme ich euch auch ein wenig mit auf meinem „Healthy Way“ und werde euch noch genauer berichten, was hier mein persönlicher Weg und mein Ziel ist.

 

 

 

Beruflicher Fokus & Fortschritt

 

Beruflich war das Jahr 2020 so semi gut. Durch Corona hatten die Leute zwar wieder mehr Zeit für Social Media (Punkt für mich), viele Firmen mussten aber ihr Marketingbudget und somit auch die Kosten für Influencerkooperationen streichen oder reduzieren (Nicht gut für meine finanzielle Lage). Ich würde das ganze Jahr aber dennoch nicht als negativ bewerten für meinen beruflichen Fortschritt, denn auch hier habe ich einfach weiter an meinem Content, meiner Bildung und meinem beruflichen Weg gearbeitet. Langeweile und „Nichts zu tun“ gibt es für mich nicht, denn man kann immer weiter lernen und sich aus schlechten Situationen etwas Positives ziehen. Mein Ziel für das kommende Jahr ist es, dass ich mich in bestimmten Themen auf meinen Channels ausweite und mich noch mehr fokussiere. Auf was genau, werde ich euch jetzt noch nicht verraten, denn wie heißt es so schön: „Wünsche sollte man erstmal für sich behalten, damit sie auch in Erfüllung gehen“.

Das neue Jahr wird bestimmt für uns alle besser werden und ich bin super happy, dass ich auch jetzt schon mit dem Wissen in das neue Jahr gehe, dass ich weiterhin so tolle Partner wie Fitbit an meiner Seite habe! Da KANN das neue Jahr doch nur gut starten! In dem Sinne: HAPPY NEW YEAR und ganz viel Erfolg, Gesundheit & Liebe  für die kommende Zeit!

 

 

 

Lauralamode Fitbit Fitbit Blogger Ambassador Fitbit Ambassador 2021 Vorsätze Jahresvorsätze Berlin Fitnessblogger Lifestyleblogger

Lauralamode Fitbit Fitbit Blogger Ambassador Fitbit Ambassador 2021 Vorsätze Jahresvorsätze Berlin Fitnessblogger Lifestyleblogger

 

 

Anzeige
*In Kooperation mit Fitbit

0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.