Blitzrezept: Veganer Aprikosen-Blechkuchen.

lauralamode-rezept-vegan-veganrezept-veganfood-veganrecipe-vegner blechkuchen-aprikosen-fruchtkuchen-frühlingsrezept-healthy-gesundessen-foodblog-foodblogger-berlin-munenchen-vegan blogger

 

Veganer Blechkuchen mit Aprikosen

 

Vor ein paar Tagen hatte ich spontan mal wieder Lust fix etwas zu backen und dachte mir – warum nicht mal einen Blechkuchen ausprobieren? Ich habe schon ewig keinen Blechkuchen mehr gebacken und da meine Mama frische Aprikosen in der Küche stehen hatte, bin ich dann auf die Idee für mein heutiges Rezept gekommen. Aprikosen sollten definitiv mehr Aufmerksamkeit bekommen – die kleinen Früchte sind nicht nur voll mit gesunden Nährstoffen wie Eisen, Kalium und Vitaminen, sondern schmecken auch unglaublich lecker! In Kombination mit dem flufüigen Teig und den Macadamianüssen ein absoluter DREAM Freunde, probiert das Rezept unbedingt mal auch!

Durch das Mehl, die Nüsse und das Öl ist der Kuchen jetzt nicht unbedingt der kalorienärmste – ihr könnt aber natürlich auch einige Zutaten durch kalorienärmere Varianten tauschen. Das Öl macht den Kuchen richtig schön fluffig – wenn ihr es weglassen möchtet, könnt ihr einfach ein wenig mehr Milch nehmen. Für eine glutunfreie Variante könnt ihr zum Beispiel Buchweizenmehl verwenden oder auch Mandelmehl. Für etwas mehr Protein kann man einen Teil Mehl auch mit Proteinpulver ersetzen. Alles geht! Ein Kuchen – super viele verschiedene Variationen! ENJOY und viel Spaß beim Nachbacken!

 

 

 

 

 

 

lauralamode-rezept-vegan-veganrezept-veganfood-veganrecipe-vegner blechkuchen-aprikosen-fruchtkuchen-frühlingsrezept-healthy-gesundessen-foodblog-foodblogger-berlin-munenchen-vegan blogger

 

 

ZUBEREITUNG

 

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Alle Zutaten bis auf die Aprikosen, die Nüsse und den Puderzucker in einen Mixer vermengen – wenn der Teig noch zu flüssig ist, einfach ein bisschen mehr Mehl hinzugeben. Der Teig sollte schön zähflüssig und cremig sein.

Den Teig gleichmäßig auf einem Backblech (bei mir war es ca. ein halbes Backblech voll) verteilen. 

Die Aprikosen teilen, in kleine Scheiben schneiden und zusammen mit den Macadamianüssen (meine sind übrigens von KULTSNACK und super lecker!) auf dem Kuchen verteilen.

Bei 180 Grad Umluft etwa 30 Minuten backen (zwischendurch eine Stäbchenprobe machen) und nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestreuen.

 

 

lauralamode-rezept-vegan-veganrezept-veganfood-veganrecipe-vegner blechkuchen-aprikosen-fruchtkuchen-frühlingsrezept-healthy-gesundessen-foodblog-foodblogger-berlin-munenchen-vegan blogger

 

lauralamode-rezept-vegan-veganrezept-veganfood-veganrecipe-vegner blechkuchen-aprikosen-fruchtkuchen-frühlingsrezept-healthy-gesundessen-foodblog-foodblogger-berlin-munenchen-vegan blogger

 

lauralamode-rezept-vegan-veganrezept-veganfood-veganrecipe-vegner blechkuchen-aprikosen-fruchtkuchen-frühlingsrezept-healthy-gesundessen-foodblog-foodblogger-berlin-munenchen-vegan blogger

Schlagwörter: , , , , , , ,

2 Kommentare

2 Antworten zu “Blitzrezept: Veganer Aprikosen-Blechkuchen.”

  1. Tabi sagt:

    Hab ich gemacht, mit Apfel und Nut-Mix statt Macadamia, und mit Jogurt & Milch etc. (aber natürlich ohne Ei ;)) Außerdem hab ich nur Ober-/Unterhitze, also 200°, aber selbe Zeit, ich glaub er war sogar etwas länger im Ofen. Die Konsistenz ist etwas „gnartschig“ 😀 aber Geschmack ist klasse! Und wirklich blitzartig zubereitet! Essen ihn gerade auf dem Balkon 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.