MEINE TIPPS FÜR EINEN ERHOLSAMEN SCHLAF.

 

Lauralamode Lifestyle Fitness Blogger Schlaf Sleep Erholsamer Schlaf Schlafstörungen Inspiration Tipps Health Berlin Munich Muenchen Fashionblogger Fitnessblogger

 

 

Erholsamen Schlaf finden

 

Ich bin todesmüde, mir fallen beinahe die Augen während dem Reden zu, den Film habe ich nur noch so halb mitbekommen. Ab ins Bett. Ich liege da und zack, ich bin hellwach. Denke mir nur „WHY THO„? Die Gedanken kommen, sie bleiben und ich wälze mich von links nach rechts. Fange an, Schäfchen und von 100 rückwärts zu zählen, versuche meine Gedanken auf 0 zu bringen. Versuche, erholsamen Schlaf zu finden, denn ich weiß: Morgen früh klingelt der Wecker und ich muss fit sein. Liege da, schaue minütlich auf die Uhr und denke mir nur: Schlaf, wo bist du?

 

Genau wie oben beschrieben haben mich eine richtig lange Zeit die Schlafprobleme eingeholt, ich konnte einfach nie einschlafen, von durchschlafen war gar nicht die Rede und die Tiefschlafphase habe ich oft gar nicht erst erreicht. Fazit aus der Sache: ich war morgens immer unglaublich gerädert, habe tagsüber nichts auf die Reihe bekommen, mich nachmittags oft für einen „kleinen“ Mittagsschlaf auf die Couch gelegt, weil ich einfach wirklich so gar nichts gepackt habe und bin dann abends ins Bett und das ganze Spiel ging wieder von vorne los. Unglaublich useless wenn ihr mich fragt. Ich habe mir dann irgendwann Dinge aufgeschrieben, die ich kurz vor dem Bett gehen gemacht habe, die mich tagsüber beschäftigt haben und die meiner Meinung nach vielleicht der Grund waren, wieso mich die Schlafprobleme immer wieder eingeholt haben. Ich habe versucht, den Fehler an der Sache zu finden, Routinen vor dem Zubettgehen und auch für den nächsten Morgen zu finden und habe an meinem Schlaf gearbeitet. Ob es geklappt hat? Ich würde mal sagen, ich habe mit meinen Tipps, die ich gleich an euch weitergeben werde, meine Schlafqualität zu 90% verbessert und ich bin unglaublich glücklich darüber. Für mich gibt es nichts schlimmeres und nervigeres als Schlafmangel, der sich worst  case auch noch wochenlang hinzieht und mich einfach immer nur neben mir stehen lässt.

 

 

 

Lauralamode Lifestyle Fitness Blogger Schlaf Sleep Erholsamer Schlaf Schlafstörungen Inspiration Tipps Health Berlin Munich Muenchen Fashionblogger Fitnessblogger

 

 

 

Meine Tipps für eine gute Schlafqualität

 

 

Routinen.

Ich habe seit einiger Zeit meine festen „Abend-und-Morgen-Routinen“, die ich eigentlich (fast) immer genau so durchziehe. Natürlich gibt es auch mal Tage, die ganz anders ablaufen, doch ich versuche wirklich, so gut es eben geht meine Routinen einzuhalten. Vor allem meine Abend-Routine ist für mich unglaublich wichtig, damit ich gut in mein Schlummer-Land finden kann und erholsam durchschlafe. Wenn euch meine Abend-Routine interessiert, kann ich euch da auch gerne nochmal einen extra Post dazu machen.

 

 

 

Feste Schlafenszeiten.

Damit meine ich nicht nur das Zubettgehen, sondern auch das Aufstehen. Am Wochenende kann man natürlich gerne mal länger schlafen, doch selbst wenn ich mal feiern war, versuche ich nicht zuuuu lange zu schlafen, da mein Rhythmus sonst wieder komplett durcheinander gerät und ich abends meist nicht einschlafen kann. Ich ziehe sowas wirklich immer bis zu drei Tage hinter mir her und das beeinflusst natürlich auch enorm meine Arbeitsqualität. Somit versuche ich eigentlich immer unter der Woche gegen 23h bis 24h ins Bett zu gehen und morgens gegen 7.30h aufzustehen.

 

 

 

Lauralamode Lifestyle Fitness Blogger Schlaf Sleep Erholsamer Schlaf Schlafstörungen Inspiration Tipps Health Berlin Munich Muenchen Fashionblogger Fitnessblogger

 

 

Bett Utensilien.

Eure Bett Utensilien können den Schlaf wirklich total beeinflussen und ich merke das auch immer wieder, wenn ich mal nicht in meinem eigenen Bett schlafe, unbequeme Kissen im Hotel sind oder Decken, die ich einfach nicht gewohnt bin. Als meine Schlafprobleme wirklich mal eine Zeit lang richtig krass waren, habe ich mich im Internet mal nach effektiven Tipps umgesehen und habe dann sogenannte „Therapiedecken“ entdeckt. Klingt irgendwie erstmal komisch, doch ich habe mich dann weiter in die Materie eingelesen und als ich dann vor Kurzem auch eine Reportage über die Decken gesehen habe, die bis zu 12kg schwer sind und bisher unglaublich vielen Menschen bei Schlafstörungen geholfen haben, musste ich das auch mal ausprobieren. Gesagt, getan. Je nachdem, wie viel ihr wiegt und wie groß ihr seid, variiert auch das Gewicht eurer Therapie-Decke, das euch beim Einschlafen helfen soll. Ich habe mir das große Modell in 1,55 x 2 Meter ausgesucht, die bei meiner Größe ein Gewicht von 10kg hat. Erstmal dachte ich mir – WOW, wie soll das Ding bitte auf mir liegen und wie soll ich damit beruhigt einschlafen können? Doch als ich die Decke ausgepackt und die erste Nacht damit (durch!!)geschlafen habe, wollte ich dem Ganzen mal eine Chance geben. Die Decken, die übrigens handgefertigt sind und einen super weichen Kuschelbezug haben, verteilen das Gewicht durch die Größe natürlich auch auf den kompletten Körper und so wirkt die Decke auch gar nicht so schwer, wie sie eigentlich ist. Durch das Gewicht entsteht ein richtig angenehmes Entspannungsgefühl, man schläft viel ruhiger, da man sich durch das Gewicht irgendwie nicht so häufig dreht und wendet und der Körper irgendwie echt komplett runterfährt. Ich war selbst richtig überrascht, dass die Decke wirklich eine solche Wirkung auf mich hat und könnte es mir mittlerweile gar nicht mehr ohne die kuschlige, schwere Decke vorstellen.

Mit meinem Code „LAURA10“ könnt ihr bis zum 1. Mai 10% auf die Decke sparen

 

 

 

Nicht zu spät und leicht essen.

Auch das musste ich erstmal für mich rausfinden. Oft komme ich leider nicht dazu, um 18h oder 19h zu essen und es wird dann doch mal später (oder auch mal etwas ungesünder, ab und zu darf man sich ja was gönnen!), doch im Normalfall versuche ich eigentlich wirklich, nach 20h nichts mehr zu essen. So hat mein Bauch nachts nicht zu viel zu tun und ich kann mit einem angenehmen „Bauchgefühl“ ins Bett gehen und schnell einschlafen.

 

 

 

Lauralamode Lifestyle Fitness Blogger Schlaf Sleep Erholsamer Schlaf Schlafstörungen Inspiration Tipps Health Berlin Munich Muenchen Fashionblogger Fitnessblogger

Lauralamode Lifestyle Fitness Blogger Schlaf Sleep Erholsamer Schlaf Schlafstörungen Inspiration Tipps Health Berlin Munich Muenchen Fashionblogger Fitnessblogger

 

 

 

Bewegen und auspowern!

Hier muss jeder für sich selbst rausfinden, wann man die Bewegung am Besten in den Alltag einbaut! Für mich ist es tatsächlich am Besten, direkt morgens Sport zu machen, da ich dann einfach gut und fit in den Tag starten kann. Wenn ich abends Sport mache, bin ich oft noch richtig aufgedreht und komme nicht richtig zur Ruhe. Abends mache ich dann oft mal eine Runde Yoga oder stretche mich, doch für richtigen Ausdauersport bin ich abends eher nicht zu haben. Wichtig für einen erholsamen Schlaf ist auf jeden Fall, dass man täglich Bewegung in den Alltag einbaut, damit man abends auch richtig fertig ist und gut schlafen kann!

 

 

Schlaf tracken.

Ist natürlich kein Muss, für mich aber ein super guter Weg, um meine Schlafqualität zu messen. Ich tracke meinen Schlaf aktuell mit meiner FitBit Watch, die nicht nur meine tägliche Aktivität aufzeichnet, sondern auch, wie lange ich jede Nacht schlafe, wie oft ich wach bin, in der Tiefschlafphase oder in der Leichtschlafphase. Hilft nicht direkt beim Einschlafen oder Durchschlafen, doch ich finde es eigentlich super interessant zu wissen, wie lange und wie gut ich immer schlafe. Mit der Uhr habe ich dann auch gleichzeitig immer meine Bewegung und Aktivität im Blick!

 

 

 

Stress abbauen.

Stress ist in meinen Augen immer DER Schlafkiller schlechthin. Stress nimmt einen nämlich nicht nur tagsüber richtig mit, sondern vor allem nachts. Mich zumindest begleiten berufliche und auch menschliche Stressituationen immer richtig lange und gerade nachts mache ich mir dann immer super viele Gedanken. Im Besten Fall versucht man, Stress gar nicht erst aufkommen zu lassen. Doch das klappt natürlich nicht immer. Wenn bei mir stressige Situationen und Zeiten aufkommen, mache ich viel Yoga, meditiere, gehe oft an die frische Luft und mache Sport. Das sind meine natürlichen Stress Killer, dich mich dann auch besser schlafen lassen.

 

 

 

Blaulicht vor dem Schlafen meiden.

Ja, wir hängen doch leider alle immer noch viel zu lange vor der Glotze, vor dem iPhone oder dem Laptop. Wie schlecht das Blaulicht allerdings für unsere Augen sein kann, merkt man dann oft erst im Bett, wenn man eigentlich einschlafen sollte. Ich sitze zwar auch oft bis spät abends noch am Arbeiten, versuche allerdings mindestens 1 Stunde vor dem Schlafen das iPhone und den Laptop auszumachen und lieber noch ein Buch zu lesen oder ein Hörspiel anzuhören. Das holt mich immer richtig runter und ich werde super müde.

 

 

 

Kleine Hilfsmittel.

 Im besten Fall ist euer Schlaf von Natur aus so gut, dass ihr sowas gar nicht braucht. Doch ich nehme täglich oder ab und zu ein paar kleine (legale!;)) Helferlein, die meinen Schlaf noch besser machen. 1. sind das meine ESSENTIALS von More Nutrition, die mir nicht nur helfen, besser und erholsamer zu schlafen, sondern auch meine Haut, Haare und Nägel schöner machen, PMS verbessern, Gelenkschmerzen lindern und noch so einige andere positive Effekte haben. Schaut gerne mal in diesem Blogpost vorbei, da habe ich euch alles über die ESSENTIALS erzählt. Wenn ich mal wirklich so gar nicht einschlafen kann, nehme ich auch ab und zu mal Baldrian-Tabletten oder -Tropfen. Die gibt es relativ günstig im Drogeriemarkt, sie enthalten keine abhängig-machenden Substanzen und in der Regel werden sie auch super vertragen. Try it!

 

 

 

Anzeige
*Post enthält unbezahlte Werbung

Schlagwörter: , , , , , ,

8 Kommentare

8 Antworten zu “MEINE TIPPS FÜR EINEN ERHOLSAMEN SCHLAF.”

  1. Hannah sagt:

    Guter Schlaf ist so so wichtig. Ohne meine 8h bin ich zu nichts zu gebrauchen haha.
    Von dieser speziellen schweren Decke habe ich schon öfter gehört. Super interessant, dass du über sie berichtet hast.
    Hab noch eine tolle Woche 🙂

    xx
    Hannah

    http://www.whitetulips.de

    • laura sagt:

      Ja ich versuche es auch immer auf die 8 Stunden kommen zu lassen – das klappt zwar nicht immer, aber mittlerweile ist mein Schlaf einfach so viel besser!
      Du auch Liebes!
      xx

  2. Tiffy sagt:

    Deine Tipps klingen richtig gut! Hab momentan auch Probleme zu schlafen und da werde ich mal ein paar Tipps von dir testen!

    Liebe Grüße Tiffy von
    tiffyribbon.com

  3. Tina sagt:

    Ohja du sagst es – gerade Morgen und Abendroutinen helfen mir auch viel besser beim ruhigen Schlafen 🙂 die Decke klingt mit 10kg wirklich erstmal super schwer – aber wahrscheinlich ist das auch wiederum gewöhnungssache und man dreht und wendet sich nicht zu viel, wie du schon sagtest 🙂

    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

    • laura sagt:

      Jaaaa, sie ist schon schwer aber das Gewicht verteilt sich ja auf den Körper, also geht das so voll klar! 😀 Und sie hilft mir wirklich total beim Schlafen!
      xx,
      Laura

  4. nathalie sagt:

    Oh danke dir für die tollen Tipps. Ich schlafe eig schon immer sehr schlecht und sehr wenig und habe mich auch mal ein wenig mit dem „Schlaf“ auseinander gesetzt. Deine Tipps werde ich gleich mal beherzigen! 🙂 Meinen Schlaf tracke ich neuerdings auch.
    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.